Bruno - 14 - fast blind und fast taub

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Bruno - 14 - fast blind und fast taub

Beitrag  Heike.T am Do Feb 16, 2012 10:52 am



Bruno ist seit gestern beim Omihunde-Netzwerk in Notfallpflege. Er ist 14 Jahre alt und blind.

Sein Pflegezustand war so erschreckend, dass er noch gestern Abend aus seinem völlig verfilzten Fell geschnitten wurde. Er hat noch einen einzigen Zahn, läuft aber fröhlich und putzmunter durch den Garten und im Haus herum. Er ist sehr freundlich zu Mensch und Tier, ein putziges kleines Kerlchen.

Bruno
Kleinspitz
14 Jahre alt und bei uns kastriert wegen eines Hodentumors
zahnlos, fast blind und fast taub,
agil und neugierig
im eigenen Rudel rüdenunverträglich

Ein Hund für souveräne Hundehalter, die ihm freundlich und beharrlich den Weg weisen, ohne ihn ständig zu bedrängen. Kein Kuschel- und Sofa-Hund.

Ansprechpartner: Heike Thiel 04821-7796383


Zuletzt von Heike.T am Di Apr 24, 2012 9:06 am bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet

_________________
LG Heike
avatar
Heike.T
Admin

Anzahl der Beiträge : 8935
Anmeldedatum : 26.11.10
Alter : 53

Nach oben Nach unten

Re: Bruno - 14 - fast blind und fast taub

Beitrag  Heike.T am Sa Feb 18, 2012 9:23 pm

Wir waren mit Bruno beim Tierarzt und haben ernüchterne Diagnosen hören müssen. Sein Gesundheitszustand ist nicht wirklich berauschend. Dafür hat er ein fröhliches Gemüt und findet sich prima in seinem "Kur"-Leben zurecht. Für seine geschundene Haut bekommt er jetzt medizinische Bäder.

Beim Wellnessbad


Pudelnass


Beim Frisör


von vorne


und jetzt die schönen Draußenbilder. Für draußen hat Bruno jetzt natürlich ordentlich was an, damit er nicht friert und sich nicht erkältet.









Hinterher ist Bruno gaaaaaanz müde und ruht sich aus.


_________________
LG Heike
avatar
Heike.T
Admin

Anzahl der Beiträge : 8935
Anmeldedatum : 26.11.10
Alter : 53

Nach oben Nach unten

Re: Bruno - 14 - fast blind und fast taub

Beitrag  Heike.T am Do Feb 23, 2012 10:49 pm

Müde bin ich, geh zur Ruh',
schließe meine Äuglein zu,

gleich schließe ich die Äuglein,
jetzt muss ich noch ein bisschen gucken,

Heute war ein aufregender Tag, ich war beim Tierarzt. Mir wurde Blut abgezapft und ich war ziemlich tapfer. Im Auto habe ich kräftig gesungen, zuhause gab es noch ein kleines Leckerchen und dann hab ich mich in meine rote Untertasse verkrümelt.
schlaft gut.....


_________________
LG Heike
avatar
Heike.T
Admin

Anzahl der Beiträge : 8935
Anmeldedatum : 26.11.10
Alter : 53

Nach oben Nach unten

Re: Bruno - 14 - fast blind und fast taub

Beitrag  Heike.T am Fr Feb 24, 2012 8:51 pm

Die Blutergebnisse sind da und so, dass wir den Hodentumor operieren lassen werden. Bruno muss Leberdiät fressen und Medikamente für sein Cushing-Syndrom bekommen. Alles wird jetzt eingeleitet, damit er weiterhin froh durchs Leben stapfen kann.

Bruno geht sehr gerne spazieren, forschen Schrittes, ja, sogar ein kleiner Galopp ist drin, er rennt richtig und genießt die Geschwindigkeit. Da muss man direkt aufpassen, dass er sich nicht übernimmt. Sein Appetit ist prächtig und er kommt prima mit anderen Hunden aus.

Noch kuschelt Bruno alleine in dem großen Körbchen



Aber Teresa wacht schon über seinen Schlaf, ein guter Anfang




_________________
LG Heike
avatar
Heike.T
Admin

Anzahl der Beiträge : 8935
Anmeldedatum : 26.11.10
Alter : 53

Nach oben Nach unten

Re: Bruno - 14 - fast blind und fast taub

Beitrag  Heike.T am Di Feb 28, 2012 6:23 pm

Bruno leidet unter seinem erhöhten Testosteronspiegel. Es geht richtig zu Herzen, wie er fiepsend und japsend hinter den anderen kleinen Hunden hier herläuft und gerne Kontakt (auch näheren) schließen möchte. Die sind natürlich nicht alle wirklich amused. Insbesondere Schnuppe fand ihn ziemlich lästig und flüchtete immer, sobald er den nächsten Versuch startete. Schnuppe ist deshalb zeitweise nach oben zu meiner Tochter gezogen, damit sie in Ruhe ihr Mittagsschläfchen halten konnte.

Bruno hab ich in einer geräumigen Box hier im Schlafzimmer untergebracht mit Entchen und Spieluhr, wo er dann auch endlich mal zur Ruhe kam und heute Nachmittag wirklich ein wenig Schlaf nachgeholt hat. Jetzt steht das Türchen offen und er hat sich häuslich in der Box eingerichtet und kuschelt weiter darin. Mal sehen, ob er dann auch heute Nacht reingehen möchte.

Er ist richtig gebeutelt momentan und ich wünsche ihm, dass die Kastration am Donnerstag ihm Erleichterung bringt.

Hier einfach ein paar Bilder von unserem wunderbaren Sonntagsspaziergang








_________________
LG Heike
avatar
Heike.T
Admin

Anzahl der Beiträge : 8935
Anmeldedatum : 26.11.10
Alter : 53

Nach oben Nach unten

Re: Bruno - 14 - fast blind und fast taub

Beitrag  Heike.T am Mi Feb 29, 2012 2:10 pm

Bruno hat das System der Hundetreppe verstanden und das Sofa erklommen



Jetzt gerade träumt er in seiner Box bei offener Tür, so kann er direkt, wenn er aufwacht, losmarschieren


_________________
LG Heike
avatar
Heike.T
Admin

Anzahl der Beiträge : 8935
Anmeldedatum : 26.11.10
Alter : 53

Nach oben Nach unten

Re: Bruno - 14 - fast blind und fast taub

Beitrag  Heike.T am Do März 01, 2012 12:28 pm

OP überstanden, Patient Bruno schläft mit seiner Freundin Entchen seinen Rausch aus.


_________________
LG Heike
avatar
Heike.T
Admin

Anzahl der Beiträge : 8935
Anmeldedatum : 26.11.10
Alter : 53

Nach oben Nach unten

Re: Bruno - 14 - fast blind und fast taub

Beitrag  Heike.T am Fr März 02, 2012 6:19 pm

Bruno geht es gut. Er hat heute lange geschlafen und kleine Runden im Hof gedreht. Gefressen hat er auch prima und es auch gut vertragen.

Danke, liebe Kathrin, für diesen wunderbaren Pulli aus deinem Fundus. Er ist wie für unseren kleinen Bruno gemacht:






_________________
LG Heike
avatar
Heike.T
Admin

Anzahl der Beiträge : 8935
Anmeldedatum : 26.11.10
Alter : 53

Nach oben Nach unten

Re: Bruno - 14 - fast blind und fast taub

Beitrag  Heike.T am Fr März 09, 2012 8:50 am

Bruno hat sich prima eingelebt. Er hat sich nach der Kastration wirklich toll entwickelt, schließt sich den anderen Hunden an und kann auf einmal seine Zunge komplett im Mäulchen behalten. Er bewegt sich sicher in Haus und Garten und frisst mit gutem Appetit. Brauchte er anfangs ständig Bestätigung, dass ein Mensch in der Nähe ist, Berührungen, Zuspruch, so läuft er jetzt lässig in der Truppe mit.

Nachdem ich ihn einige Tage lang konsequent in seiner Box mit Ritual ins Bett gebracht hatte, ist er toll "heruntergekommen" und hat sich jetzt das weiche Kuschelkissen zwischen Box und meinem Bett ausgesucht. Dort geht er hin, wenn er in Ruhe ein Nickerchen machen möchte, und schläft auch nachts sehr schön durch.


_________________
LG Heike
avatar
Heike.T
Admin

Anzahl der Beiträge : 8935
Anmeldedatum : 26.11.10
Alter : 53

Nach oben Nach unten

Re: Bruno - 14 - fast blind und fast taub

Beitrag  Heike.T am Sa März 10, 2012 6:30 pm

Bruno hat drei Wünsche an die Fee:

1. immer in der Nähe seiner Menschen zu sein, denn Menschen streicheln so toll,

2. den Führerschein zu machen, denn Autofahren ist das größte Abenteuer für ihn,



3. im nächsten Leben Krokodil zu werden, damit die Menschen, die 1. so klasse beherrschen, ihn endlich nicht mehr auslachen, wenn er ganz gefährlich knurrt und beißt.

Wir haben nur einen Wunsch für Bruno: dass er sich so toll wie bisher weiterentwickelt und erholt. Er ist einfach ein witziger kleiner Geselle und für das Leben gemacht.

_________________
LG Heike
avatar
Heike.T
Admin

Anzahl der Beiträge : 8935
Anmeldedatum : 26.11.10
Alter : 53

Nach oben Nach unten

Frühlingsspaziergang im Wald

Beitrag  Heike.T am Sa März 24, 2012 9:28 pm






































_________________
LG Heike
avatar
Heike.T
Admin

Anzahl der Beiträge : 8935
Anmeldedatum : 26.11.10
Alter : 53

Nach oben Nach unten

Re: Bruno - 14 - fast blind und fast taub

Beitrag  Heike.T am Di März 27, 2012 10:06 pm



Bruno und seine Freundin Becky. Er ist sehr kontaktfreudig und neugierig.

_________________
LG Heike
avatar
Heike.T
Admin

Anzahl der Beiträge : 8935
Anmeldedatum : 26.11.10
Alter : 53

Nach oben Nach unten

Re: Bruno - 14 - fast blind und fast taub

Beitrag  Heike.T am Mo Apr 02, 2012 6:37 pm

Bruno hat sich heute vollkommen überraschend für mich auf den Rücken geworfen, um sich kraulen zu lassen, als ich ihn an der Seite tätschelte. Das war sehr niedlich, als er so richtig das Bäuchlein hinhielt und die Berührungen genoss. Dabei erzählt er dann auch leise vor sich hin. Wenn es zu spannend wird (und jede Berührung ist nach wie vor spannend für ihn), dann schnappt er mal kurz zu, aber leckt dann auch gleich wieder und möchte bitte weiter lieb gehabt werden.

Er ist ein kesses Kerlchen und blafft hier auch ganz frech die beiden großen Rüden an. Auch ohne Zähne lässt er sich nicht die Butter vom Brot nehmen.

_________________
LG Heike
avatar
Heike.T
Admin

Anzahl der Beiträge : 8935
Anmeldedatum : 26.11.10
Alter : 53

Nach oben Nach unten

Re: Bruno - 14 - fast blind und fast taub

Beitrag  katja am Mo Apr 02, 2012 7:50 pm

Das sind so schöne Bilder Very Happy Ich oute mich hier mal als großer Fan von Bruno I love you
avatar
katja

Anzahl der Beiträge : 89
Anmeldedatum : 11.08.11
Alter : 56

Nach oben Nach unten

Frohe Ostern an alle

Beitrag  Heike.T am Mo Apr 09, 2012 12:32 pm

Frohe Ostern von Bruno an alle.

Er lutscht gerade zahnlos mit größter Wonne auf einem Knochen herum und hat ihn mit formidablem Knurren gegen die interessierte Gini verteidigt. Ihr seht, er lässt sich nicht die Butter vom Brot nehmen. Basketball

_________________
LG Heike
avatar
Heike.T
Admin

Anzahl der Beiträge : 8935
Anmeldedatum : 26.11.10
Alter : 53

Nach oben Nach unten

Re: Bruno - 14 - fast blind und fast taub

Beitrag  Heike.T am Di Apr 24, 2012 9:03 am

Der kleine Bruno ist in seinem Herzen ein ganz Großer.

Seine Vorgeschichte hat ihn zum Schnappi werden lassen, aber das ist aufgrund seiner fehlenden Zähne leicht zu ertragen. Mit Geduld und Spucke und einer freundlichen klaren Ansage schafft er es auch, sich an den Pfötchen und Beinen anfassen zu lassen z.B. zum Pulli an- oder ausziehen. Insgesamt sind ihm Berührungen zum Kraulen am Kopf angenehm, beim Rest des Körpers wird er leicht unsicher und zetert und schnappt. Hochnehmen mag er gar nicht, das kann ich auch gut verstehen, hat er ja dann so gar keine Kontrolle mehr.

Bruno mag auf Dauer keine anderen Rüden in seinem Zuhause haben. So knötert und bellt er hier zwei Rüden beständig an und hat dadurch ein unnötiges Stresslevel, das ihm nicht gut tut. Die Hündinnen findet er prima. So schwer es mir persönlich fällt, diesen kleinen Teddybären gehen zu lassen, wir werden ihm ein Zuhause ohne eigene Rüden suchen müssen.

Bruno schläft über den Tag viel, geht aber freudig seine Runden und genießt freien Gartenzugang, kann auch nicht lange einhalten, wenn er mal muss. Insgesamt sollten in seinem neuen Zuhause folgende Bedingungen gegeben sein:
Entspannte Hundehalter, die auch mit den Alterszipperlein eines schon leicht senilen kleinen Hundemannes umgehen können und sein löcheriges Fell nicht in Panik versetzt.
Gerne ein oder zwei ältere bzw. ruhige Hündinnen, kein Rüde.
Ruhiger Haushalt ohne kleine Kinder, da Bruno keine hektischen Bewegungen einschätzen kann und auch recht zerbrechlich ist.
Ebenerdiges Wohnen, da ständiges Hin- und Hertragen Stress für ihn bedeuten würde.
Idealerweise eigener Garten.
Bruno sollte maximal regelmäßig einige Stunden alleine bleiben müssen. An einen festen Rhythmus könnte er sich da sicher gewöhnen.

Uns wäre es sehr lieb, wenn wir Bruno in unserer Obhut, also in Dauerpflege behalten könnten, und mit der neuen Familie gemeinsam die tierärztliche Versorgung für Bruno organisieren könnten.

_________________
LG Heike
avatar
Heike.T
Admin

Anzahl der Beiträge : 8935
Anmeldedatum : 26.11.10
Alter : 53

Nach oben Nach unten

Bruno, der Treckerfahrer

Beitrag  Heike.T am Di Mai 01, 2012 8:11 am

Bruno hatte gestern einen aufregenden Tag. Hier war Zaunbau und Gartenarbeit angesagt und zum krönenden Abschluss wollte ich noch schnell mal den Rasen mähen. Die Hunde liefen lustig drumrum und ich legte los.

Bruno kam ganz plötzlich angesaust und rannte aufgeregt neben dem Rasentreckerchen hin und her. Als ich stoppte, stellte er die Pfötchen aufs Trittbrett und wollte unbedingt hoch. Also nahm ich ihn auf den Schoß und ließ ihn mitfahren. Er war selig, das war so deutlich zu spüren. Er ließ sich den Fahrtwind um die Öhrchen sausen und saß stolz wie Oskar und schaute nach vorne.

Mein Sohn hat ein Beweisfoto im Stehen gemacht, als wir fertig waren. Bruno machte keine Anstalten, wieder nach unten zu wollen, sondern hatte Spaß satt.


_________________
LG Heike
avatar
Heike.T
Admin

Anzahl der Beiträge : 8935
Anmeldedatum : 26.11.10
Alter : 53

Nach oben Nach unten

Bruno der Langschläfer

Beitrag  Heike.T am Mi Mai 02, 2012 9:33 am

Deutschland, morgens um halb 10.......Bruno hat noch keine Meinung zum Aufstehen und kuschelt sich in seinen Deckenberg. Wie auch immer er mein Nachthemd ergattert hat, ich lass ihn schlafen.


_________________
LG Heike
avatar
Heike.T
Admin

Anzahl der Beiträge : 8935
Anmeldedatum : 26.11.10
Alter : 53

Nach oben Nach unten

Re: Bruno - 14 - fast blind und fast taub

Beitrag  Heike.T am Do Mai 17, 2012 12:28 pm

Der kleine Bruno hatte eine schlechte Nacht.

Gegen drei Uhr wachte er auf, stolperte aus seinem weichen Kuschelkörbchen und fing an, in großen Kreisen ziel- und planlos durchs Erdgeschoss zu laufen. Er konnte die Richtung nicht wirklich bestimmen und kippte auch hinten mehrfach um. Es dauerte deutlich über eine Stunde, bis er wieder zur Ruhe kam und auch eingerollt in seinem Kuschelkörbchen liegen blieb. Heute ist er torkelig und schwach in der körperlichen Koordination.

Seine Koordinationsschwierigkeiten haben hier ja in letzter Zeit häufiger zur Erheiterung beigetragen, weil er öfter mal versucht, das Beinchen höher zu heben, als er ausbalancieren kann. Auch beim anschließenden Scharren fiel er manchmal um. Nun wird allerdings deutlich, dass er doch ernsthaftere neurologische Ausfälle hat.


_________________
LG Heike
avatar
Heike.T
Admin

Anzahl der Beiträge : 8935
Anmeldedatum : 26.11.10
Alter : 53

Nach oben Nach unten

Re: Bruno - 14 - fast blind und fast taub

Beitrag  Heike.T am Sa Mai 19, 2012 8:40 pm

Heute ist Bruno wieder Trecker gefahren, fand er großartig. Danach ist er noch eine ganze Zeit mit im Garten gewesen, während ich geharkt habe. Allerdings kommt er sofort angesaust, wenn ich mich hinhocke. Ich hatte gehofft, ein paar schöne Filmaufnahmen von ihm machen zu können, aber ich hab ihn immer nur frontal auf mich zulaufen bekommen. Danach war er so k.o., dass er auf der Seite mit geschlossenen Augen geschlafen hat, alle viere lang von sich gestreckt. Er schläft viel und ich hoffe, er erholt sich wieder etwas, denn seine Bewegungen sind deutlich unsortierter als noch vor zwei/drei Wochen.

_________________
LG Heike
avatar
Heike.T
Admin

Anzahl der Beiträge : 8935
Anmeldedatum : 26.11.10
Alter : 53

Nach oben Nach unten

Re: Bruno - 14 - fast blind und fast taub

Beitrag  Heike.T am Do Mai 24, 2012 4:04 pm

Bruno und Schnuppe geht es heute nicht gut. Bruno hat sein ganzes Futter wieder erbrochen und Schnuppe ist nach dem Aufstehen eben kommentarlos "ausgelaufen".

_________________
LG Heike
avatar
Heike.T
Admin

Anzahl der Beiträge : 8935
Anmeldedatum : 26.11.10
Alter : 53

Nach oben Nach unten

Re: Bruno - 14 - fast blind und fast taub

Beitrag  Heike.T am Fr Mai 25, 2012 11:28 pm

Dem kleinen Bruno geht es nicht so besonders momentan. Er erbricht dann und wann sein Futter und neigt zu Durchfällen. So nimmt er natürlich ab und das soll er eigentlich nicht. Er schläft viel und kommt oft schwer in Gang aus dem Liegen, seine Bewegungen sind recht unkoordiniert, aber sehr emsig und bemüht. Es ist rührend, zu sehen, wie er sein Leben meistern möchte.

Umso mehr freue ich mich dann, wenn er seine Runden im Garten so offensichtlich genießt und auch die Sonnenstrahlen richtig einsammelt:


_________________
LG Heike
avatar
Heike.T
Admin

Anzahl der Beiträge : 8935
Anmeldedatum : 26.11.10
Alter : 53

Nach oben Nach unten

Re: Bruno - 14 - fast blind und fast taub

Beitrag  Heike.T am Di Jun 05, 2012 11:36 am

Unser kleiner Bruno ist gestern um halb zwölf Uhr mittags zu seiner letzten großen Reise in dieser Welt aufgebrochen. Es fällt mir sehr schwer, diese Zeilen zu schreiben. So sehr hatten wir den kleinen "Gnadderkopp" in unsere Herzen geschlossen, der alles selbst machen wollte, sich gegen jede Art der Bevormundung heftigst wehrte. Danke, liebe Birgit, dass du ihn mir noch einmal anvertraut hast.

Ein kleiner großer Hund ist in der ihm eigenen Art selbstständig und unabhängig eingeschlafen, nachdem sein Zustand sich seit dem letzten Tagebucheintrag stetig verschlechtert hatte. Er hatte zu keiner Zeit Schmerzen, wurde jedoch merklich schwächer und schwächer und legte sich schließlich zum Sterben in sein Kuschelkörbchen. Das Rudel hier hat ihn begleitet.

Becky, seine Dackelfreundin, trauert sehr deutlich. Alle sind sehr still seit ein paar Tagen schon und heute liegt eine fast unheimliche Ruhe auf dem Haus.

Bruno, mein kleiner Schatz, ich habe dich sooooo lieb, bis zum Himmel und zurück, meinen kleinen Helden, den Treckerfahrer der Herzen. Ich bin dankbar, dass du bei uns sein durftest, und werde dich nie vergessen.


_________________
LG Heike
avatar
Heike.T
Admin

Anzahl der Beiträge : 8935
Anmeldedatum : 26.11.10
Alter : 53

Nach oben Nach unten

Re: Bruno - 14 - fast blind und fast taub

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten