Becky - sensible Dackelhündin

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Becky - sensible Dackelhündin

Beitrag  Heike.T am Di März 27, 2012 10:08 pm

Name: Becky
Rasse: Rauhhaardackel (glattgeblieben)
Geburtstag: 04. Mai 2004
kastriert: ja, 2011 nach Gebärmuttervereiterung
Aufenthaltsort: 25569 Kremperheide

Besonderheiten: Becky hat Verlassensängste und hängt sehr an ihrer Bezugsperson. Sie neigt dazu, Dinge als Stressabbau zu zerkauen.

Wir haben Becky im Juli 2011 zunächst für eine Woche in Notfallpflege genommen und dann ganz, als ihr Herrchen sich nicht wie gewünscht erholte.






Zuletzt von Heike.T am So Apr 01, 2012 6:50 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

_________________
LG Heike
avatar
Heike.T
Admin

Anzahl der Beiträge : 8935
Anmeldedatum : 26.11.10
Alter : 53

Nach oben Nach unten

Re: Becky - sensible Dackelhündin

Beitrag  Heike.T am So Apr 01, 2012 6:38 pm

Heike, bitte hilf mir.....


Dieser unfassbar dreiste Dackel



hat meinen Knochen geklaut und gibt ihn nicht wieder her!



Ich kann gar nicht mehr hingucken, Sad



Unser Beagle August tut mir manchmal richtig leid.

Becky ist eine durchsetzungsfähige kleine Dackeldame, die sich auch im Rudel wahrlich nicht die Butter vom Brot nehmen lässt. Mittlerweile gehen schon etliche kleinere Kollateralschäden auf ihr Konto, so hat sie diverse Decken angeknabbert. Das nutzt sie zum Stressabbau, wenn Frauchen mal außer Haus ist. Außerdem kann sie alles gebrauchen, jedes Stofftier wird in Windeseile fachhündisch totgeschüttelt und danach zerfleddert, naja, und Fressbares sollte man nicht unbeaufsichtigt irgendwo herumliegen lassen. Selbst gut verpackt findet sie alles......



Beckys Werk im Auto, während Margot und ich besprochen haben, dass Mäxchen jetzt Dauerpflegi wird......Die Hundetreppe musste dann samt Proviant neu verpackt und an Ele gesendet werden.

Aber wenn sie dann so guckt, kann ich ihr nie böse sein.....





_________________
LG Heike
avatar
Heike.T
Admin

Anzahl der Beiträge : 8935
Anmeldedatum : 26.11.10
Alter : 53

Nach oben Nach unten

Re: Becky - sensible Dackelhündin

Beitrag  Heike.T am Mi Jul 04, 2012 9:39 pm



Heute haben wir ersten Jahrestag. Heute vor einem Jahr kam Becky zu uns ins Haus.

Ihr Herrchen war schwer krank und ist dauerhaft nicht in der Lage, sich um sie zu kümmern. Eine Vermittlung scheiterte an Beckys eisernem Willen und nun lebt sie hier und darf bleiben.

Sie ist sehr anhänglich und hat leider heute vor einem Monat ihren Freund Bruno verloren. Seitdem ist sie nicht mehr dieselbe. Ich päppele, aber sie trauert noch immer.

Becky-Schatz, Kopf hoch, wir haben dich lieb.

_________________
LG Heike
avatar
Heike.T
Admin

Anzahl der Beiträge : 8935
Anmeldedatum : 26.11.10
Alter : 53

Nach oben Nach unten

Re: Becky - sensible Dackelhündin

Beitrag  Heike.T am Di Aug 07, 2012 8:16 am

Becky hat wirklich eine extrem schwierige Zeit hinter sich. Noch nie hab ich einen Hund derart trauern sehen. Das Trauma sitzt tief.

Wir haben aktuell eine Pflegehündin Buffy hier, die operiert werden musste und leicht benommen wieder hier ankam. Becky war außer sich und betüddelte sie nach Kräften. Wieder zeigte sie Anstupsen, Ankläffen und körperlichen Kontakt zum Sicherheitgeben. Gestern und vorgestern war ich zu einem Verwandtenbesuch, hatte u.a. Buffy mitgenommen und Becky war hier zuhause mit meinem ältesten Sohn. Als wir gestern Abend zurückkehrten, lag sie apathisch da. Sie konnte das alles offensichtlich überhaupt nicht einordnen und ist sehr dünn mit den Nerven.

Und das sind die beiden im Team. Buffy ist blind und fast taub und hat so gar keine Hemmungen, sich überall dazuzuquetschen. Becky trägt es mit Fassung.




_________________
LG Heike
avatar
Heike.T
Admin

Anzahl der Beiträge : 8935
Anmeldedatum : 26.11.10
Alter : 53

Nach oben Nach unten

Re: Becky - sensible Dackelhündin

Beitrag  Heike.T am Di Nov 27, 2012 9:48 pm

Becky ist eine faszinierende Hundepersönlichkeit. Hatte sie schon bei der Sterbebegleitung des kleinen Spitzrüden Bruno Großartiges geleistet, zeichnet sie sich immer mehr durch Warnaktionen vor Anfällen bei unserer ältesten Hündin Schnuppe aus. Wir nennen Becky mittlerweile schon unseren Seismographen.

Tatsächlich müssen wir gut auf Becky achten, denn diese Sensibilität scheint sie auch sehr viel Kraft zu kosten. Blutuntersuchungen haben eine leichte Schilddrüsenunterfunktion ergeben, die wir mit Hormongaben auszugleichen versuchen. Durchschlagenden Erfolg haben wir hier bisher nicht verzeichnen können, Becky ist speziell.

Sie hat momentan sehr mit Schnuppe zu tun, auf die sie besorgt achtet.






_________________
LG Heike
avatar
Heike.T
Admin

Anzahl der Beiträge : 8935
Anmeldedatum : 26.11.10
Alter : 53

Nach oben Nach unten

Wir ziehen um

Beitrag  Heike.T am Do Jan 31, 2013 8:28 am

Das Pflegefrauchen Heike zieht um. Kein Stein ist mehr auf dem anderen, überall Kisten und Kästen und ich bin dauernd weg....
im
neuen Haus zum Renovieren. Aber es läuft prima, die Hunde sind hier ein
eingespieltes Team und nach morgendlicher Futterorgie, kurzem Lösen und
ein bisschen Individualgeknuddel kehrt so gegen acht Uhr himmlische
Ruhe ein und ich kann starten zur Baustelle.

Mittags kümmert
sich Arne liebevoll und Abends bin ich dann wieder da, spät, das
funktioniert erstaunlich gut. Unser alten Hunde sind momentan sehr
zufrieden, auch wenn sie keine große Einzelanimation erfahren.

Muckebär
und Buffy verstehen sich mittlerweile blind, im wahrsten Sinne des
Wortes. Buffy sieht nichts und Muckebär fast nichts. Muckebärs
grundgütiges und relaxtes Verhalten hat es möglich gemacht, dass sie
trotz Buffys anfänglicher Zickerei jetzt sehr freundlich miteinander
umgehen und ich so alle Hunde bis auf Timo tagsüber zusammen im großen
Wohn-Essbereich und meinem Schlafzimmer frei herumlaufen lassen kann.

Timo
bevorzugt nach wie vor sein Séparée im Hauswirtschaftsraum. Er ist
unser großer alter Eigenbrödler, frisst dort auch über den Tag verteilt
seine Trockenfutterration in Ruhe, was natürlich in der großen Gruppe
nicht möglich wäre. Nach der Wintersaison mit Mänteln und Regenjacken
ist sein Fell arg in Mitleidenschaft gezogen, da er sich kaum bürsten
lässt. Insbesondere unter dem Bauch geht gar nichts und er gerät in
Panik. Daher ist demnächst mal wieder ein Radikalschnitt angesagt, aber
Timo stört das jetzt gerade überhaupt nicht, er läuft jeden Tag mit zum
Pferdefüttern und wälzt sich wonniglich auf der Wiese. Blind, wie er
mittlerweile ist, läuft er auch regelmäßig auf eins der Ponies auf, die
kennen das schon und sind sehr duldsam mit ihm. Beim größten Pony läuft
er auch locker unter dem Bauch durch. Hier hat sich eine so starke
Bindung aufgebaut, dass wir uns schon sehr auf die neue Wohnsituation
freuen, wo Menschen, Hunde und Pferde zusammen leben können.

Becky
hat im Moment regelrecht Ferien, denn kein Hund muss getröstet oder
gepflegt werden. Wir hoffen, dass das lange so bleibt. Eddie ist
vollkommen angekommen, schläft nachts wie ein Stein und wird tagsüber
selbst in der Fütterungssituation ein wenig steuerbarer, allerdings wird
er seine Kriminalität in der Futterbeschaffung wohl nicht mehr ablegen.
Es darf also wirklich nichts erreichbar herumstehen, was essbar, aber
nicht für ihn bestimmt ist. Witzig, dass er sich wieder in eine
Terrierdame verguckt hat, Buffy ist jetzt seine beste Freundin hier.

Wir
schätzen, dass wir innerhalb der nächsten zwei Wochen noch so
weitermachen und dann den großen Umzug mit allen Hunden absolvieren.
Nach anstrengenden zwei Jahren mit ständig wechselnden Hunden in der
Gruppe kehrt jetzt eine wunderbare Ruhe bei den Hunden ein, da wir
beschlossen haben, hier ausschließlich Dauerpflegis zu betreuen. Im
neuen Haus gibt es keinerlei Stufen mehr zu bewältigen, selbst der
Ausgang zur Terrasse ist absolut eben. Es gibt einen eingezäunten
Garten, angrenzend den Pferdestall, das Paddock und die kleine Wiese und
dahinter fängt direkt eine landwirtschaftliche Ausgleichsfläche an, die
von Hundehaltern der Nachbarschaft bis hin zum nächsten Dorf als
Auslaufgebiet genutzt wird. Wir denken, dass das für die Hunde hier noch
einmal ein deutliches Plus an Lebensqualität geben wird, so dass die
leichten Einschränkungen jetzt sich dann deutlich bezahlt machen werden.

Der nächste Bericht kommt dann nach unserem Umzug.

_________________
LG Heike
avatar
Heike.T
Admin

Anzahl der Beiträge : 8935
Anmeldedatum : 26.11.10
Alter : 53

Nach oben Nach unten

Re: Becky - sensible Dackelhündin

Beitrag  Heike.T am Di März 12, 2013 8:29 am

Becky geht es gut. Sie findet Schnee doof und bleibt lieber drin, aber ansonsten ist sie zufrieden. Sie hat immer wen zum Kuscheln, das ist das Wichtigste für sie.


_________________
LG Heike
avatar
Heike.T
Admin

Anzahl der Beiträge : 8935
Anmeldedatum : 26.11.10
Alter : 53

Nach oben Nach unten

Re: Becky - sensible Dackelhündin

Beitrag  Heike.T am So Aug 11, 2013 7:30 pm



Unsere Becky hat einen schönen Sommer hinter sich. Sie ist eine Sonnenanbeterin und immer mit ihren Freundinnen draußen.

_________________
LG Heike
avatar
Heike.T
Admin

Anzahl der Beiträge : 8935
Anmeldedatum : 26.11.10
Alter : 53

Nach oben Nach unten

Re: Becky - sensible Dackelhündin

Beitrag  Heike.T am Sa Sep 21, 2013 2:03 pm

Becky könnte auch Schwester Gerda heißen, sie passt immer auf, dass es jedem gut geht.....





Nur beim Spielzeug kommt manchmal der Dackel-Egoist in ihr hoch. Da teilt sie überhaupt nicht gerne......



_________________
LG Heike
avatar
Heike.T
Admin

Anzahl der Beiträge : 8935
Anmeldedatum : 26.11.10
Alter : 53

Nach oben Nach unten

Re: Becky - sensible Dackelhündin

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten