Ole - Kleinpudel, 13 Jahre alt, kastriert

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Ole - Kleinpudel, 13 Jahre alt, kastriert

Beitrag  Heike.T am Mi Jun 25, 2014 9:07 pm

Ole war schon einmal bei uns in der Vermittlung, vor rund zwei Jahren. Er wurde an einen älteren Herrn vermittelt und leider hat ihn jetzt das Schicksal erneut ereilt, dass sein Herrchen sich gesundheitlich bedingt nicht mehr kümmern kann und auch der Rest der Familie nicht kann.

Nun ist er zurückgekehrt und sucht erneut eine tolle Familie.

Ole ist ein Herzensbrecher, ein 13jähriger Kleinpudel mit rund 40 cm Schulterhöhe, sehr verträglich mit anderen Hunden, kennt Katzen, mag Menschen lieber in der erwachsenen Form und kennt das kleine 1x1 des menschlichen Alltags.

Er ist leinenführig und eher der ruhige gleichmäßige Typ, freut sich aber nach wie vor über Abwechslungen und Beschäftigung.

Oles Hör- und Sehvermögen ist mittlerweile stark eingeschränkt, so dass er beim Freilauf doch aufmerksame Führung benötigt, um sich orientieren zu können.

Aufenthaltsort: Glückstadt - Blomesche Wildnis

Bewerbung: HIER

_________________
LG Heike
avatar
Heike.T
Admin

Anzahl der Beiträge : 8931
Anmeldedatum : 26.11.10
Alter : 53

Nach oben Nach unten

Re: Ole - Kleinpudel, 13 Jahre alt, kastriert

Beitrag  Heike.T am Mi Jun 25, 2014 9:12 pm















Ole wird bevorzugt als Zweithund vermittelt, weil er sehr gerne mit anderen Hunden zusammen ist und das Alleinebleiben wirklich auch nach Übung nicht sein Ding ist. Er braucht Kontakt, vielleicht auch verursacht durch mangelndes Gehör und Sehkraft.

_________________
LG Heike
avatar
Heike.T
Admin

Anzahl der Beiträge : 8931
Anmeldedatum : 26.11.10
Alter : 53

Nach oben Nach unten

Ole ist gut auf seiner neuen Pflegestelle angekommen

Beitrag  Gunna H. am So Jul 20, 2014 1:00 pm

Hier einige Fotos und Berichte vom neuen Pflegefrauchen Anita Koch:

Wir sind gut und ohne Stau zu Hause angekommen.
Anfangs fand Olli das Autofahren nicht so toll. Er hat gefiept und gejammert.
Dann habe ich ihm über sein Körbchen das Steppbett gelegt, daß ich mitgebracht hatte.
Irgendwann hat er sich beruhigt, hat erst still gesessen und sich dann vor meine Füße gelegt und ziemlich lange geschlafen.
Auf den Rastplätzen hat er noch nicht einmal Pipi gemacht. Aber er war sehr aufgeregt und wollte schnuppern und schnuppern und schnuppern...
Wenn er im Auto gefiept hat, habe ich mich zu ihm herunter gebeugt, seinen Kopf an meinen Hals gelegt und gesagt, daß wir jetzt schmusi machen.
Da hat er immer eine ganze Weile still gehalten. Und dann hat er mir voller Inbrunst die Hände abgeleckt. Er ist wirklich ein sehr lieber Schatz. Wir werden gut miteinander klar kommen.
Jetzt hat er gerade eine Wohnungsrunde gedreht, aber als ich die Hand ausgestreckt habe, ist er sofort gekommen und hat sich streicheln lassen. Er ist wirklich ein großer Schmuser.

In der Wohnung hat er alles, aber auch wirklich jede Ecke, inspiziert. Es ist immer wieder ein besonders schönes Erlebnis zu sehen, wie meine Hundis ihr zu Hause entdeckt haben.
Ich hatte ihm schon einen Napf mit Wasser in die Küche gestellt. Davon hat er gleich die Hälfte weggeschlabbert.
Als ich die Möhren ausgepackt habe, stand er neben mir hat gebettelt. Da habe ich ihm eine Möhre in kleine Scheibchen geschnitten und in sein Näpfchen gemacht. Die hat er tatsächlich weggeputzt.
avatar
Gunna H.

Anzahl der Beiträge : 4754
Anmeldedatum : 26.11.10
Alter : 58

Nach oben Nach unten

Re: Ole - Kleinpudel, 13 Jahre alt, kastriert

Beitrag  Gunna H. am So Jul 20, 2014 1:10 pm

Wir haben die 1. Nacht überstanden. Ollilein hat sich in seinem "riesigen" Körbchen zusammen gerollt, hatte aber den Kopf auf die weiße Steppdecke gelegt, die ich ein bißchen drum herum gewuselt hatte, und hat brav bis um 6.00 Uhr durch geschlafen.

Nach dem Wachwerden hat er wohl seine Freunde gesucht, da war er sehr unruhig. Vorsichtshalber bin ich mit ihm schnell eine kleine Runde gelaufen, falls etwas "drückt". Er hat ein feines Pipi gemacht, und ich habe anschließend meine Bad-Runde gedreht. Inzwischen ist er durch die ganze Wohnung getrabt, hat in jede kleine Ecke geguckt, stand immer mal vor der Badtür und hat mich angesehen.
Tja, nun muß er mit mir vorlieb nehmen.
Es gibt nichts, was er nicht intensiv beschnuppert. Sogar meine Cremes, mein Kleid, meine Haarbürste... Alles muß ich ihm erst einmal hinhalten, damit er eine Schnupper-Probe nehmen kann.

Das wird ein toller Tag werden. Jeder 1. Tag mit meinen Hundis war beeindruckend, und es war schön, sie zu beobachten.

Überall, wo ich einen Moment sitze, legt er sich dazu. Jetzt liegt er auf der Balkonliege, weil ich auf der Stufe sitze. Damit er nicht wieder aufsteht, habe ich mir Läppi auf den Balkonstuhl gestellt. Er liegt ganz brav, hat aber die Augen auf. Jedes Streicheln genießt er sehr.

Und jetzt kommt der Knaller des Tages: Tusch bitte !!!!!!!

Ich komme aus dem Bad ins Wohnzimmer, da sehe ich von weitem, daß etwas auf dem Teppich liegt, das sonst dort nicht ist.

Zwei kleine Würstchen. Die Betonung liegt auf Würstchen - kein Dünnschiß, wie gestern von angekündigt - sondern mit einem Küchentuch rückstandslos entfernbare Würstchen. Selten habe ich mich so über ein Stinki auf meinem Teppich gefreut.
Alle meine Süßen haben Möhren ins normale Büchsenfressi bekommen und umschichtig dazu Kartoffeln, Reis, oder Nudeln. Nudeln waren immer der Renner.
Ich hoffe, daß wir nun dünnschißarmen Zeiten entgegen sehen.

Als Leckerli habe ich Zwieback ausprobiert. Er muß ja belohnt werden, wenn er seine Sache soo toll macht.
Dabei werde ich wohl bleiben. Anderes Zeug muß er nicht haben. Zwieback ist gesund, magenschonend und schmeckt ihm ganz offensichtlich sehr gut.
Wenn meine Hundis erbrochen haben, habe ich ihnen immer Zwieback mit schwarzem Tee gemacht. Hat sich bewährt.
Als er neben mir auf dem Balkon lag, sah irgendwie ein bißchen traurig aus. Aber das wird schon.
So schwer kann er wohl gar nicht hören. Vorhin hat ein Nachbars-Hund gebellt, da hat er sofort den Kopf gehoben.

Das sind doch schon gute Nachrichten von der Hundefront.
Heute Mittag zwischen 11 und 14 Uhr kommt die Lieferung von ZOOPLUS.
Dann gibt es zu den restlichen Möhrchen schon ein bißchen Fleisch.
Oh, das wird wohl nichts, die restlichen Möhren hat er eben noch weggeputzt.

Um 9 Uhr wollten wir noch einmal runter, um die offizielle Morgenrunde zu drehen, da fing es an zu regnen.

Wenn wir im 2. Stock ankommen, will er noch immer zur Tür meiner Nachbarin, aber wenn ich dann zu unserer Tür gehe, kommt er schnell hinterher. Er ist flink wie der Blitz auf seinen langen Beinen.

Gestern Abend hat Olli schon mal begreifen müssen, daß ich nicht reagiere, wenn er fiept.
Vorhin hat er vor der Badtür einen leisen Fiep-Versuch gestartet. Ich habe mich weggedreht und nicht reagiert. War sofort Ruhe.
Daran wird gearbeitet, daß das nicht weiter "ausgebaut" wird.

Ganz liebe Grüße, von einer sehr glücklichen Anita
avatar
Gunna H.

Anzahl der Beiträge : 4754
Anmeldedatum : 26.11.10
Alter : 58

Nach oben Nach unten

Re: Ole - Kleinpudel, 13 Jahre alt, kastriert

Beitrag  Gunna H. am So Jul 20, 2014 1:16 pm

Der 1. Tag war ganz toll. Er mußte alles kennen lernen, alles beschnuppern, und er hängt mir ständig an der Hacke.
Morgens und mittags sind wir schön gelaufen. Er erinnert mich an die Zeit mit Kira. Die hat mich auch durch Erkner gescheucht.
Vorhin waren wir eine Stunde unterwegs, am Wasser lang, durch unseren kleinen Rathaus-Park und in einem großen Bogen zurück nach Hause.
Wieder ist er die 2 Treppen fix hoch gelaufen und hat mich vor der Wohnungstür fragend angesehen. Natürlich wird er mit einem Riesen-Tam-Tam gelobt.

Jetzt liegt er (nach dem Fressi) auf dem Fell neben mir. Wenn ich im Sessel sitze, geht er sofort auf's Fell. Zwischendurch legt er sich auf das Steppbett. Da hat er auch geschlafen. MIr fällt auf, daß er nie auf dem Teppich liegt. Als wenn er weiß, welche "Stellen" für ihn sind. Bei Kira war das genauso.
Habe vorhin ein bißchen mit meiner Nachbarin geschwatzt, da hat er sich gemütlich auf die Balkonliege gelegt.
Meine Nachbarin hat gesagt, sie hat sich nicht getraut zu klingeln, als sie gesehen hat, daß auf meinem Hocker vor der Tür wieder Handtuch und Bürste liegen, damit sie mich nicht traurig macht, falls sie das falsch verstanden hat. Lieb nicht?

Wenn ich mir überlege, daß er so alt wie Chipie und angeblich auch Brummelchen waren, dann sieht man, welchen Unterschied eine gute Ernährung und nette Besitzer machen.
Olli sprintet mit einem Elan durch die Gegend, daß ich fassungslos bin.

Heute früh ist er schon 2 x von Hunden angemotzt worden in Form von "schnappen". Habe ihn gleich weggenommen. Dabei frage ich die Besitzer jedes Mal vorher, ob der Hund lieb ist. Das weiß man doch. Mein Hund ist doch kein Versuchs-Kaninchen. Und Olli geht so freundlich auf alle zu, egal ob Hund oder Mensch.
So war es Brummelchen auch. Bei dem wußte ich, daß er nicht schnappt, sondern einfach weg geht.

Habe gestern 2 Intelligenz-Spiele für Hunde bestellt. Die werden wohl Morgen kommen. Die 20 Euro hatte mir eine Freundin für die "Erstausstattung" geschenkt. Die sind nun gut angelegt. Schließlich soll er bei mir nicht verblöden. :-) Nachmittags werden wir wohl immer eine Spiel- und Tobestunde einlegen. Ich habe mehrere Elastikbinden mit größeren und kleineren Knoten gemacht. An denen zottelt und knabbert er. Die sehen zwar doof aus, aber er kann sich nicht verletzen. Und er hat Spaß daran, wenn ich am anderen Ende fest halte.

Vorsichtshalber teile ich sein Fressi heute in 2 Mahlzeiten.
Auf jeden Fall hatte er auch gestern Abend und heute Früh keinen Dünnschiß mehr. Im Gegenteil !!Es waren etwas"schwierigere Geschäfte".
Ich werde die Möhren wohl heute mal weg lassen. :-)

Heute früh, als ich wach wurde, waren meine Kopfschmerzen wieder da. Eine Stunde mit Olli durch Erkner hat alles ein bißchen durchgelüftet. Mein Therapie-Hund.
Ich habe unterwegs so viele Veränderungen gesehen, da habe ich erst gemerkt, wie lange ich bestimmte Strecken nicht gelaufen bin. Einen riesigen Ast hat es am Wasser beim Sturm abgebrochen. Den hat man mit Flatterband abgesperrt. Meine Trauerweide sieht wieder sehr schön grün aus, die Uferbefestigung wurde zum Teil neu gemacht...
Olli wollte am Wasser in jedes Gartentor gehen (wir haben einen Wassergraben, der in den Dämmeritzsee führt, da sind viele Lauben).
Im Rathaus-Park war wieder großes Enten-Treffen, aber Olli interessieren die nicht. Er hat nicht versucht, sie zu jagen. Schön war es immer, die Schwäne zu beobachten mit ihren tapsigen Jungen.

Ich denke, Olli wird bald genauso glücklich mit mir sein, wie ich mit ihm.
Er ist sehr lieb und anhänglich. Aber er sucht seine Freunde noch immer.

Ganz liebe Grüße von 6 glücklichen Beinen.
Herzlichst, Anita Koch
avatar
Gunna H.

Anzahl der Beiträge : 4754
Anmeldedatum : 26.11.10
Alter : 58

Nach oben Nach unten

Re: Ole - Kleinpudel, 13 Jahre alt, kastriert

Beitrag  Gunna H. am So Jul 20, 2014 1:23 pm

Eben hat Olli, als wir aus der Nähstube im Nachbarhaus gegangen sind, aus der Kiste an der Tür einen Plüsch-Eisbären geklaut.
Als er ihn bis zur 1. Etage geschleppt hat, wollte er nicht mehr weiter laufen, hat mir aber den Bären nicht gegeben. Lieber hat er das Ding doch noch in die 2. Etage geschleppt.
Oben hat er ihn erst mal ordentlich von allen Seiten beknabbert und besabbert.
Jetzt schläft er nach der Mittagsrunde, die wegen der Hitze nur kurz ausgefallen ist. Außerdem macht Klauen müde. :-)

Die Kiste ist voll, da kann er noch öfter klauen.

avatar
Gunna H.

Anzahl der Beiträge : 4754
Anmeldedatum : 26.11.10
Alter : 58

Nach oben Nach unten

Re: Ole - Kleinpudel, 13 Jahre alt, kastriert

Beitrag  Gunna H. am So Jul 20, 2014 1:32 pm

Heute habe ich mich ganz allein zum Mittagsschläfchen auf's Sofa gelegt


Heute sind 2 Pakete für Olli gekommen. Das Paket von Antje mit den Tennisbällen und das mit den Spielen von Zooplus. Was meinen Sie, was hier los war. Ich habe Tränen gelacht. Olli konnte nicht warten, bis ich die Bälle ausgepackt habe. Nein, er mußte mit dem Kopf in die Kiste und selbst herum wühlen.
Beide Spielzeuge sind toll. Besonders, da sie mit Leckerli (in unserem Fall Zwieback) verbunden sind. Ich schicke Ihnen Fotos, läßt sich sonst nicht so gut beschreiben.
Da soll man sich nun entscheiden...

hier hat er die leichtesten Übungen schon begriffen:

hier kann man sehen, womit die Fächer befüllt sind. In diesem Fall mit Zwieback:
avatar
Gunna H.

Anzahl der Beiträge : 4754
Anmeldedatum : 26.11.10
Alter : 58

Nach oben Nach unten

Neue Nachrichten von Ollis Pflegefrauchen

Beitrag  Gunna H. am Do Aug 28, 2014 3:01 pm



hier einmal wieder ein paar Fotos von Olli. Er ist ein lustiger, kleiner Kerl.

Jetzt kommt er morgens in mein Bett und schmust mit mir. Wenn er davon genug hat, setzt er sich sehr gerade demonstrativ vor mich hin und sieht mich an. Gut abgerichtet wie ich bin, verstehe ich den Wink und stehe auf.

So nach und nach verstehe ich seine "Sprache" immer besser.
Ich erkenne das "Ich-muß-mal-Pipi-Fiepen", das "Ich-freue-mich-so-Fiepen", das "Terror-Fiepen", wenn ich keine Zeit für ihn habe (die Bügelmaschine kann er nicht leiden :-) ) und das "Jammer-Fiepen", als es ihm neulich nachts nicht so gut ging, weil er brechen mußte.
Morgens war er munter, als wäre nichts gewesen.

Ich denke, daß er sich wohl fühlt.
Endlich können wir auch nachts durchschlafen (von 22 Uhr bis ca. 6 Uhr), die "Sauferei" hat aufgehört. Er trinkt wieder ganz normal.

Ich bin sehr glücklich mit ihm und hoffe, er ist es auch mit mir.
Ganz liebe Grüße aus einem sonnigen und warmen Erkner (tagsüber),
von Anita und Olli
avatar
Gunna H.

Anzahl der Beiträge : 4754
Anmeldedatum : 26.11.10
Alter : 58

Nach oben Nach unten

Re: Ole - Kleinpudel, 13 Jahre alt, kastriert

Beitrag  Heike.T am Do Aug 28, 2014 4:05 pm

Gerade heute wollte ich dich fragen, was Olli so macht! Hört sich gut an.

_________________
LG Heike
avatar
Heike.T
Admin

Anzahl der Beiträge : 8931
Anmeldedatum : 26.11.10
Alter : 53

Nach oben Nach unten

Re: Ole - Kleinpudel, 13 Jahre alt, kastriert

Beitrag  Gunna H. am Di Dez 02, 2014 8:45 pm

Ole hat seine Zahn-OP gut überstanden. Leider waren Backenzähne vereitert gewesen, weshalb Ole vor der OP erstmal Antibiotika einnehmen musste bevor man an eine OP überhaupt denken konnte. Die verbliebenen Zähne wurden von Zahnstein befreit und nun kann der kleine Mann wieder kraftvoll zubeißen.... also in Kauknochen und so Very Happy
Frauchen hat einen Pullover gestrickt, damit Ole auch bei der momentanen Kälte nicht friert. Foto folgt demnächst.
avatar
Gunna H.

Anzahl der Beiträge : 4754
Anmeldedatum : 26.11.10
Alter : 58

Nach oben Nach unten

Große Überraschung :)

Beitrag  Gunna H. am Do Jan 22, 2015 10:35 pm

Liebe Gunna,

gerade eben, als ich ein bißchen auf der Blomesche-Wildnis-Seite gelesen habe, klingelt es an der Tür und der Paketbote schleppt 2 große Pakete vor meine Wohnungstür.
Ich wollte ihm nicht glauben, daß die für mich/uns sind.
Beim Öffnen war ich fassungslos. Das ist ja Fressi ohne Ende...
Ein erstes Pröbchen wurde ohne zu zögern verputzt. Der Lecker-Faktor stimmt, sagt Olli.
Ich bin so froh, daß ich dieses Bosch-Futter gekauft hatte. Seitdem gibt es keinen Durchfall mehr.

Ich hatte natürlich beim Auspacken sofort große Hilfe. Olli liebt es, beim Paketöffnen herum zu wuseln und möglichst in alles rein zu krabbeln.
Am Tollsten findet er natürlich die Plüsch-Viecher - und die quietschen auch noch. Besser geht nicht. Hier sieht es aus wie im Kindergarten - größte Gruppe.
Jeden Abend wird alles in ein Körbchen geräumt und morgens flitzt Olli als Erstes in die Spielecke, die wir dann auskramen.

Die Decke ist wunderschön. Er wird sicher gern drauf liegen, weil sie von der Struktur her wie meine ist, die wir uns immer teilen.
Oh, jetzt hat er die Decke beschnuppert und liegt auch schon drauf. Schnell Foto gemacht.

Das Mäntelchen paßt wie maßgeschneidert und ist für die momentanen paar Minusgrade sehr schön. Dann können die dickeren Sachen der Herbst- und Winterkollektion noch liegen bleiben. Den Schneeanzug haben wir bisher nur ein paar Tage gebraucht.

Habt ganz vielen lieben Dank. Ich freue mich sehr über diese Unmengen an Futter.
Heike hatte gebeten, daß ich Fotos machen soll. Habe ich natürlich gemacht.

Dann ist mir ein kleines Malheur passiert.
Meine Digi lag schußbereit auf der Erde und irgendetwas muß drauf gefallen sein. Was auch immer, die Linse ließ sich nicht mehr einziehen, klemmte fest.
Ich dachte mir, wenn das Ding sowieso kaputt ist, kann ich mal versuchen, "ob es etwas zu reparieren" gibt. Mit dem Ergebnis, daß die ganze Linse heraus fiel. Habe mir alles in Ruhe angesehen und die Linse mit der flachen Hand erbarmungslos wieder rein gedroschen.
Und die Diggi funktioniert tatsächlich wieder. Wenn Olli ein bißchen still halten würde, würden es tolle Fotos von ihm werden.

Wenn wir von der Mittagsrunde zurück kommen, werde ich die Fotos auf Läppi übertragen, beschriften und Dir schicken.
avatar
Gunna H.

Anzahl der Beiträge : 4754
Anmeldedatum : 26.11.10
Alter : 58

Nach oben Nach unten

Fotos

Beitrag  Gunna H. am Do Jan 22, 2015 10:36 pm


avatar
Gunna H.

Anzahl der Beiträge : 4754
Anmeldedatum : 26.11.10
Alter : 58

Nach oben Nach unten

Re: Ole - Kleinpudel, 13 Jahre alt, kastriert

Beitrag  Gunna H. am Do Jan 22, 2015 10:37 pm

avatar
Gunna H.

Anzahl der Beiträge : 4754
Anmeldedatum : 26.11.10
Alter : 58

Nach oben Nach unten

Re: Ole - Kleinpudel, 13 Jahre alt, kastriert

Beitrag  Gunna H. am Do Jan 22, 2015 10:37 pm

avatar
Gunna H.

Anzahl der Beiträge : 4754
Anmeldedatum : 26.11.10
Alter : 58

Nach oben Nach unten

Re: Ole - Kleinpudel, 13 Jahre alt, kastriert

Beitrag  Gunna H. am Do Jan 22, 2015 10:38 pm

avatar
Gunna H.

Anzahl der Beiträge : 4754
Anmeldedatum : 26.11.10
Alter : 58

Nach oben Nach unten

Ole geht es unverändert gut

Beitrag  Gunna H. am So Feb 07, 2016 9:07 pm

Hier ein paar neue Fotos von Ole, der es sich bei seinem Frauchen Anita sehr gut gehen lässt.
Spielen mit Frauchen

Schlafen auf Frauchens Beinen
avatar
Gunna H.

Anzahl der Beiträge : 4754
Anmeldedatum : 26.11.10
Alter : 58

Nach oben Nach unten

Re: Ole - Kleinpudel, 13 Jahre alt, kastriert

Beitrag  Gunna H. am Fr Mai 13, 2016 3:10 pm

Ole ist inzwischen schon stolze 15 Jahre alt. Seine Arthrosen machen ihm zu schaffen, und manchmal tut er sich weh, weil er immer noch viel Temperament hat. Vom Sofa rutscht er schonmal ab, aber da kann man ja für eine weiche Landung sorgen. Mit Frauchen kuscheln ist nach wie vor das größte für den kleinen Opi.
sunny
avatar
Gunna H.

Anzahl der Beiträge : 4754
Anmeldedatum : 26.11.10
Alter : 58

Nach oben Nach unten

Re: Ole - Kleinpudel, 13 Jahre alt, kastriert

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten