Gastvermittlung Susi aus Güstrow

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Gastvermittlung Susi aus Güstrow

Beitrag  Heike.T am Mi Jul 16, 2014 7:31 am

Susi ist eine 7jährige Langhaardackelhündin, die ihr Zuhause verliert, weil ihre jungen Halter jetzt beide ganztags arbeiten. Früher war die Familie der jungen Frau noch zeitweise mit im Boot, aber jetzt ist sie ausgezogen und kann der kleinen Hündin nicht mehr gerecht werden.

Kapitän i.R. Feinel hat vor einiger Zeit unverhofft seine Dackelhündin an Dackellähme verloren und war seitdem sehr traurig und jetzt auf der Suche nach einer neuen Dackelgefährtin, denn ohne Dackel konnte er sich ein Leben doch nicht vorstellen. Er fragte bei uns vor ca. sechs Wochen an, schilderte seinen Fall. Er sagte: "Wissen Sie, nach dem Tod meiner Frau und meines Hundes brauche ich einfach wieder etwas, das ich umsorgen kann."
Um Geduld gebeten reagierte er sehr verständnisvoll und so vereinbarten wir einen ersten Kennenlern-Termin. Wir machten uns ein Bild und beschlossen zusammen, dass wir die Augen nach einem erwachsenen Langhaardackel in Not aufhalten würden.

Das Omihunde-Netzwerk ist ja ein kleiner Verein und daher können wir nicht gezielt auf die Suche nach ganz bestimmten Hunden gehen. Bildlich gesprochen erklären wir das kurz und bündig so: Wir sind kein Versandhändler, bei dem man aus dem Katalog bestellen kann. Bei uns werden Hunde in Not gemeldet, leider viel mehr, als wir unterbringen können. Und so muss uns Kollege Zufall schonmal einen passenden Hund melden, so wie jetzt.

Unsere Pflegestelle Susanne von Dorle hielt ihre Augen gut auf und entdeckte bereits vor zwei Wochen eine Anzeige bei Ebay Kleinanzeigen, in der zwei ältere Hündinnen am liebsten zusammen abgegeben werden sollten. Wir nahmen Kontakt auf und tatsächlich hatten die Inserenten bereits ein liebes älteres Ehepaar gefunden, die ihre beiden Dackelinen abgeholt hatten. Aber Susanne guckte weiter und fand am Samstag unsere Susi inseriert. Früh morgens am Sonntag klingelte ich also die Inserenten aus dem Bett, schilderte unsere Arbeit und beschrieb das neue Herrchen. Susis Herrchen war angetan von dieser Lösung, da Susi dann nur noch manchmal kurz alleine bleiben muss und endlich wieder die volle Aufmerksamkeit eines Menschen genießen kann. Wir verabredeten uns auf der Hälfte der Strecke im Minimalium in Lübeck. Das ist die Hundetagesstätte, die von unserer Teamkollegin Gitta für kleine Hunde betrieben wird.

Am Dienstag, 17.00 Uhr, war nun der große Termin und wir erreichten pünktlich Lübeck. Susi wartete schon mit ihren Menschen, denen die Abgabe sichtlich schwer fiel. Wir besprachen in Ruhe Susis Gewohnheiten und dann gingen zunächst Susis alte Frauchen und Herrchen still davon. Susi lenkten wir ab, indem wir Gittas Hunde hereinließen und sie erstmal beschäftigt war mit Kennenlernen und Schnuppern. Anschließend begaben wir uns im Auto gemeinsam mit Susi auf den Heimweg.

Susi taute bereits im Auto merklich auf und leckte uns freundlich die Hände. Zuhause beim Kapitän angekommen schaute sie sich die Wohnung an. Später am Abend wurde auch die erste Gassirunde absolviert mit Lösen und erstem Kennenlernen der lieben Nachbarin.

Wir drücken den beiden jetzt die Daumen für eine lange glückliche Zeit miteinander und freuen uns, dass wir Susi aus der Patsche helfen konnten und Kapitän Feinel endlich wieder eine kleine Hundegefährtin in seinem Leben hat.





Susi mit ihrem neuen Herrchen



Susi mit Heike Thiel vom Omihunde-Netzwerk


_________________
LG Heike
avatar
Heike.T
Admin

Anzahl der Beiträge : 8948
Anmeldedatum : 26.11.10
Alter : 53

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten