Ponca, eine verwaiste Schäferhündin, ca. 12 Jahre

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Ponca, eine verwaiste Schäferhündin, ca. 12 Jahre

Beitrag  Katharina K. am Do Nov 26, 2015 10:05 am

Freitags Mittags bekomme ich einen Anruf. Eine ältere Damen, leicht verwirrt erzählt mir von ihrer alten Schäferhündin und dass sie einen Platz sucht, an dem die Hündin bleiben kann, wenn sie mal in´s Krankenhaus muss. Wir verabreden uns für die kommende Woche, voreher wird ihr das zu viel.

Montag morgen bekomme ich einen Anruf einer jungen Frau. Ich hätte am Freitag mit ihrer Mutter gesprochen. Es geht um Ponca die Schäferhündin. Ihre mUtter sei am Samstag unerwartet verstorben und nun wird ein Platz gesucht, ganz dringend, Ponca ist derzeit zwar versorgt aber sie trauert. Innerhalb der Familie geht es nicht, ob vielleicht die Omihunde...?

Telefonat mit Heike Thiel, Kennenlernen mit Ponca und den "Erben", ok sie findet meine anderen Hunde nicht zu schrecklich und bleibt direkt da.

Ponca ist in einem traurigen Zustand, wenig Muskeln, eine Schäferhund-Dermatitis die regelmäßiger Medikamente und Behandlung bedarf, länger nicht gekämmt und sie "müffelt". Aber vor allem ist sie unendlich traurig, legt sich auf ihre mitgebrachte Decke, behält die Türe im Auge und will gar nicht raus. Eine kleine, nein eine Minirunde nötige ich sie durch den Garten. Sie muss müssen. Fressen will sie nicht. Ich lasse sie in ruhe, sorge dafür dass auch meine anderen Hunde Abstand halten.

Nachts fängt es an zu schneien und Ponca möchte raus. Sie dreht eine vorsichtige Runde durch den Garten, erledigt alles wichtige und nimmt einen Hundekeks. Dann legt sie sich wieder auf ihre Decke und trauert.

Morgens das gleiche Spiel, sie will nicht aufstehen, ich locke sie in den Garten und danach gibt es ein wenig Futter, Hähnchenbrust, frisch gekocht und in kleinen Portionen direkt aus der Hand... Da KANN sie nicht wiederstehen.


Katharina K.

Anzahl der Beiträge : 7
Anmeldedatum : 25.11.15
Alter : 39

Nach oben Nach unten

Tag 3, sie taut auf :-)

Beitrag  Katharina K. am Fr Nov 27, 2015 1:11 pm

Gestern habe ich mir ein Herz genommen, Ponca in´s Auto gehoben und bin zu einer befreundeten Hundefrisörin gefahren. Ponca´s Geruch war einfach zu intensiv.

Brav ist sie in die Hundebadewanne eingestiegen, brav wieder heraus und dann zum föhnen. Mit Leckerchen klappt sogar das Föhnen und Bürsten sehr gut. Viel lose Unterwolle entfernt, gefüttert, gebürstet,... gefüttert... und nach einer kanppen Stunde war der Spuk vorbei.

Irgendwie schaut Ponca gleich viel jünger aus und duftet wie eine Blumenwiese (natürlich nur im übertragenen Sinne! Wir haben selbstverständlich Hundeshampoo benutzt!)




Heute morgen dann die Überraschung: Ponca will raus, will laufen und den großen Garten erkunden.


Katharina K.

Anzahl der Beiträge : 7
Anmeldedatum : 25.11.15
Alter : 39

Nach oben Nach unten

Tag 10, Ponca sucht Kontakt und möchte dabei sein....

Beitrag  Katharina K. am Do Dez 03, 2015 11:02 am

Nachdem Ponca schon am Samstag mal eine ganz kleine Annäherung versucht hat, möchte sie nun, nach gerade einmal 10 Tagen einfach nur "Dabei" sein. Sie nimmt Kontakt auf mit uns Menschen, mit den anderen Hunden mit Besuchern / Kunden... und zieht sich zwischendurch auf ihre Matratze zurück um ein wenig zu schlafen.

3 mal am Tag schiebt sie mein Türchen der Hundeschleuse auf, steht dann am Türchen nach draußen und möchte gerne Spazieren gehen. Dabei wird sie inzwischen bisweilen richtig flott, schnüffelt, erledigt alles was erledigt werden möchte, rennt auch mal ein paar Meter übermüdig um sich dann in der nächsten "Stinkestelle" genüsslich einzureiben.

Ponca lebt sichtlich auf. Als sie vor 10 Tagen einzog hätte ich das nie erwartet. Sie trauerte so sehr, dass ich mich morgens kaum traute auf ihr Hundebett zu schauen, aus Sorge sie könnte Nachts gestorben sein. Aber viel Ruhe, Rückzugsmöglichkeiten, liebevolle Zuwendung und ihr die Zeit zu geben von sich aus Kontakt aufzunehmen haben geholfen.






Katharina K.

Anzahl der Beiträge : 7
Anmeldedatum : 25.11.15
Alter : 39

Nach oben Nach unten

Re: Ponca, eine verwaiste Schäferhündin, ca. 12 Jahre

Beitrag  Katharina K. am Fr Dez 18, 2015 2:04 pm

Ponca hat viel erlebt die letzten 10 Tage:

wir waren bei einer Hundefotografin,... Ponca war so unglaublich lieb und hat super toll "mitgearbeitet".




Dann hat sie heute morgen entdeckt, dass die Kauwurzel richtig Spaß macht




Die alte Wunde auf ihrem Rücken wird immer noch mehrmals am Tag versorgt, gespült,.... Sie erträgt es mal mehr, mal weniger geduldig. So ganz langsam heilt die Wunde zu. Das wird.

Sie hat nach wie vor Spaß am spazieren gehen, ist gerne mit auf der großen Wiese und schaut den anderen Hunden beim Rennen zu. Inzwischen läuft sie gelegentlich mit, meist liegt sie aber auf einer trockenen Decke und beobachtet. Hin und wieder fordert sie mich zum spielen auf. Sehr ungelenkig, sehr unbeholfen aber mit jeder Menge Spaß. Dann "balgen" wir beide ein paar wenige Minuten, danach wird gekuschelt und sie legt sich wieder entspannt hin.

Highlight des Tages: das Futter! 3 mal am Tag, sie ist ja schon älter und für einen Schäfi recht mager. Sie liebt das Futter, wartet schon 1 Stunde vorher darauf und rennt immer wieder zur Küche. Auch zwischendurch versucht sie mal, ob nicht zufällig doch schon wieder Futterzeit ist. Dabei grinst sie über alle Backen und hat eine sichtliche Freude daran zu schauen wie ich reagiere.

Mit den anderen Hunden hat sie nach wie vor wenig Intereesse. Kommen die ihr zu nahe wird kurz gebrummt, was (fast) alle nach kurzer Zeit verstehen. Ansonsten bekommt sie dabei meine Unterstützug, sie muss sich nicht ärgern lassen.

Aber es stellt sich immer mehr heraus, dass sie auf einem ruhigeren Platz mit weniger Hunden glücklicher wäre. Daher haben das Omihunde-Netzwrerk und ich beschlossen, ihr einen Verwöhnplatz mit Familienanschluss in einer ruhigeren Umgebung zu suchen. Daher sucht Ponca nun IHR Traumzuhause, mehr dazu bei den Omihunden.

Katharina K.

Anzahl der Beiträge : 7
Anmeldedatum : 25.11.15
Alter : 39

Nach oben Nach unten

Re: Ponca, eine verwaiste Schäferhündin, ca. 12 Jahre

Beitrag  Manon G. am So Dez 20, 2015 12:36 am

Einfach super wie sich Ponca entwickelt hat. Hast du klasse gemacht! Herz

Manon G.

Anzahl der Beiträge : 47
Anmeldedatum : 21.09.15
Alter : 29

Nach oben Nach unten

Re: Ponca, eine verwaiste Schäferhündin, ca. 12 Jahre

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten